Deine Vorlage für die ultimative Online Marketing Strategie

Hier beginnt nun also deine Reise. Und ebenso die Reise deiner Interessenten zu wahren Fans…

Der Customer Value Journey bildet dies mit einer durchdachten Online Marketing Strategie ab. Die Reise beginnt mit dem so wichtigen Vertrauensaufbau. Dadurch wird Interessent zum treuen Kunden umgewandelt.

Diese Reise ist der Vertriebsprozess, den jeder Interessent durchläuft, um zu einem Kunden zu konvertieren. Und das mit einer maximalen Automatisierung.

Dabei werden Menschen, die dich vorher nicht gekannt haben, zu Kunden und zu begeisterten Fans.

Der Customer Value Journey

Die schlechte Nachricht ist, dass dies nicht nur ein einziger Prozess ist. Dieser Prozess besteht aus mehreren Stufen, die logisch aufeinander aufgebaut sind.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht. Wenn Du die vorgestellte Online Marketing Strategie verstehst, dann lässt sich dein Online Business einfach aufbauen. Mit dieser Vorlage wirst Du deine Interessenten zu wahren Fans machen, garantiert.

Mit anderen Worten, Du wirst nie wieder darüber grübeln, ob es möglich ist neue Interessenten und Leads zu generieren. Du musst nie wieder auf neue Kunden hoffen. Du musst Dir nie wieder Gedanken über den Ablauf machen, um neue Kunden zu gewinnen.

Der Customer Value Journey ist das Grundgerüst für jedes profitable Online Business.

Die Aufgabe des Marketings ist es, Interessenten und Kunden reibungslos von einer Stufe zur nächsten Stufe durch den Customer Value Journey zu führen!

Im ersten Schritt wollen wir zunächst mit einer ersten Übersicht über den Customer Value Journey starten. Anschließend beleuchten wir jeden einzelnen Schritt, um die Strategien und Taktiken besser zu verstehen.

Online Marketing Strategie

Bereit mehr Kunden für deine Produkte oder Dienstleistungen zu generieren?

Dann werde Teil unserer kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps und Strategien rund um Online Marketing. Als Willkommensbonus erhältst Du die hier vorgestellte Online Marketing Strategie.

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich! Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Eine Übersicht über den Customer Value Journey

Und hier ist die wohl wichtigste Übersicht für ein profitables Online Business. Der Customer Value Journey…

Klicke einfach auf das Bild (oder hier), um Dir das Worksheet für den Customer Value Journey zu sichern. Damit kannst Du Dir deine Strategie ausarbeiten.

Betrachten wir einmal gemeinsam den 8-stufigen Prozess deiner Online Marketing Strategie.

Schritt 1: Aufmerksamkeit

Vor diesem Schritt ist der Interessent mit seinem Problem alleine gelassen. Er ist verärgert, traurig oder weiß einfach nicht weiter. Er hat keine Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme. Dies ist sehr wichtig zu verstehen.

Denn auf dem Customer Journey wird er nicht nur zum treuen Kunden und begeisterten Fan. Sondern ihm ist auch die Möglichkeit gegeben, seine Probleme und Bedürfnisse durch deine Angebote und Leistungen zu lösen und zu befriedigen.

Um überhaupt einen Käufer oder einen Interessenten erhalten zu können, ist es zunächst wichtig, deine Marke oder dein Unternehmen zu präsentieren und darauf aufmerksam zu machen.

Genau das wird im ersten Schritt des Customer Value Journeys durchgeführt. Dieser Schritt ist eigentlich selbsterklärend. Der potentielle Kunde muss überhaupt erst einmal von Dir und deinem Unternehmen erfahren. Auch die größten Firmen haben zu Beginn die Aufmerksamkeit erlangen müssen. Wenn niemand dein Unternehmen kennt, wird auch niemand Produkte oder Dienstleistungen von Dir beziehen.

Dabei gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit potentieller Kunden auf dein Unternehmen zu lenken…

Beispiele, um die Aufmerksamkeit zu erlangen

  • Ein sportbegeisterter Jugendlicher sieht eine Facebook Anzeige für vegane Proteinshakes
  • Ein Manager sucht bei Google nach einem neuen Lieferanten für ein bestimmtes Produkt
  • Jemand sieht von einem Freund eine Instagram Story, der von einem bestimmten Produkt eines Unternehmens schwärmt
  • Eine Frau sieht einen Blog Artikel mit wertvollen Tipps zum Abnehmen

Facebook Anzeigen sind hierfür ein sehr gutes Werkzeug, um die Aufmerksamkeit zu erlangen. Im unteren Beispiel wird beispielsweise auf ein Produkt von Phantom Athletics aufmerksam gemacht.

Facebook Werbeanzeige

Schritt 2: Interaktion

Die Aufmerksamkeit wurde nun erreicht, sodass der potentielle Kunde von deinem Unternehmen weiß. Das war jedoch nur ein erster Schritt. Denn nur wenige werden von Unternehmen kaufen, die sie nicht kennen.

Daher gilt es nun im zweiten Schritt des Customer Value Journeys eine stärkere Beziehung zu deinem Interessenten aufzubauen. Also ihn dazu zu bringen, mit deinen zur Verfügung gestellten Inhalten zu interagieren. Er könnte diesen beispielsweise mit Freunden teilen oder kommentieren.

Dem Interessenten wird also wertvolles Wissen zu seinem Interesse angeboten, der ihm gefällt und vor allem weiterhilft. Das kann in Form von Informationen oder Entertainment sein. Der Inhalt muss dabei spezifisch auf sein Interesse ausgerichtet sein und bereits Lösungen anbieten, die ihn bei seinem Problem voranbringen.

Beispiele, um eine Interaktion zu erreichen

  • Ein Online Marketer sucht über Google nach einer Anleitung für das Schreiben von professionellen Verkaufstexten und findet einen Blogbeitrag mit 5 wertvollen Tipps. Er findet diesen sehr hilfreich, sodass er einen Kommentar hinterlässt
  • Eine Frau erhält einen Newsletter mit wertvollen Tipps, um schneller und effektiver abnehmen zu können und teilt diesen mit anderen
  • Jemand sucht über YouTube nach einer Beschreibung zum Wechseln der Bremsbeläge am Fahrrad

Wenn beispielsweise ein Unternehmen im Bereich Fahrradzubehör tätig wäre, könnte man durch die Information zum Wechseln der Bremsbeläge wertvollen Content liefern. Der Interessent interagiert dadurch mit dem Content des Unternehmens.

YouTube Anzeige

Schritt 3: Subscribe

An diesem Punkt weiß nun der Interessent von deinem Unternehmen und hat damit bereits in Form von wertvollen Informationen interagiert. Er weiß also in bestimmter Weise, dass er die Lösung für sein Problem oder Bedürfnis von Dir erhalten kann.

An dieser Stelle ist es nun enorm wichtig, die Kontaktinformationen des Interessenten zu erhalten. Denn falls nicht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch nie wieder von ihm zu hören.

Warum?

Weil die Menschen heutzutage mit Werbung und Marketing förmlich überschwemmt werden, wodurch die Aufmerksamkeit enorm sinkt. Daher ist es sehr wichtig, die Kontaktinformationen in diesem Schritt zu erhalten. Denn nur weil der Interessent einen Blogartikel oder ein Video gesehen hat, heißt das nicht zwangsläufig, dass dieser deine Website erneut besuchen wird.

Um diesen Fall zu vermeiden, muss der Interessent nun zum Subscriber umgewandelt werden. Dies ist Schritt 3 des Customer Value Journeys.

Durch die Kontaktinformationen erteilt Dir der Interessent seine Erlaubnis, ihn zukünftig kontaktieren zu dürfen.

Allerdings muss hierzu eine wertvolle Gegenleistung angeboten werden, damit die Kontaktdaten seitens des Interessenten ausgehändigt werden. Diese Gegenleistung sollte nicht darauf aufgebaut sein, monetären Profit zu erreichen. Der Fokus liegt hierbei nur auf den Kontaktdaten.

Mit diesen Informationen ist ein weiterer Kontakt möglich. Wichtig hinsichtlich dieser Gegenleistung ist es, ein spezifisches Problem in kurzer Zeit zu lösen. Es macht also keinen Sinn, ein eBook als Informationsquelle mit 200 Seiten anzubieten. Die wichtigsten Merkmale dieser Gegenleistung sind:

  • Muss ein spezifisches Problem des Interessenten lösen
  • Falls in Form von Informationen, muss es schnell und einfach konsumierbar sein
  • Muss extrem wertvoll sein, um den Interessenten von deinen Produkten und Leistungen zu überzeugen

Beispiele, um Subscriber zu erhalten

  • Bei der Bestellung bei einer Online Apotheke gibt es die Möglichkeit, einen Newsletter mit einem 5€ Gutschein zu beziehen
  • Auf einem Blog gibt es die Möglichkeit eine Vorlage zur Erstellung von Facebook Werbeanzeigen zu erhalten
  • Über eine Facebook Anzeige gibt es die Möglichkeit, sich zu einem Webinar im Bereich Immobilieninvestment anzumelden
  • Durch ein Testangebot einer neuen Zahnpasta besteht die Möglichkeit diese zu testen und sich vom Produkt zu überzeugen

In jeden dieser Fälle füllt der Interessent ein Formular mit seinen Kontaktinformationen aus, wie im unteren Beispiel des Newsletters mit einem 5€ Gutschein gut zu erkennen ist. Dabei erhält er entweder

  • Einen regelmäßigen Newsletter und den Gutscheincode zum Einlösen
  • Die Informationen mit der Vorlage zur Erstellung von Facebook Werbeanzeigen
  • Die Zeitangabe und den Link zum Webinar
  • Ein physisches Produkt zum Testen an die hinterlegte Adresse

Schritt 4: Umwandlung

Die Interessenten kennen nun dein Unternehmen deutlich besser und finden den Inhalt von Dir extrem wertvoll. Sie wissen, dass sie damit ihre Probleme einfach und schnell lösen können. Viele davon sind nun bereit ihr Commitment zu erhöhen. Sie beginnen Dir zu vertrauen und sind bereit etwas zu investieren.

Die Investition kann nun anhand der folgenden Mittel erfolgen:

  • Geld
  • Zeit

Dieser Schritt ist sehr wichtig und zugleich auch manchmal sehr frustrierend für einige Unternehmen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hierbei in einem Einstiegsangebot. Ein Angebot, welches dem Interessenten extrem wertvolle Informationen liefert, ohne die Investition als zu hohe Hürde zu sehen. Mit dem Einstiegsangebot muss der Subscriber einen erneuten „Wow“-Effekt erhalten…

Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Angebot für das Hauptprodukt oder für die eigentliche Dienstleistung eine zu hohe Hürde. Dies wäre viel zu früh. Wie gesagt, die wichtigste Regel im Marketing beruht darauf, die richtigen Angebote zum richtigen Zeitpunkt zu unterbreiten.

Auch ist es noch zu früh, um monetären Profit aus dem Angebot zu schlagen. Ja! Du hast richtig gelesen. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Fokus nicht auf monetären Profit liegen, sondern lediglich in einem ersten Investment, das der Subscriber tätigt. Es mag sogar der Fall sein, dass Du in diesem Schritt Geld investieren musst, um die Umwandlung durchzuführen.

Dies ist wohl eine der wichtigsten Lektionen:

Im Schritt der Umwandlung geht es nicht darum, monetären Profit zu erreichen. Es geht darum, das Commitment zu einem ersten Investment zu erlangen.

Die größten Unternehmen verstehen, dass die größte und kostspieligste Marketingaktivität in der Neukundenakquise liegt. Dies ist auch der Grund, warum einige Leistungen mit monatlichen Gebühren in den ersten Monaten vergünstigt sind. Dies ist der Grund, wieso beispielsweise die erste Beratungsstunde eines Anwalts kostenlos ist.

Das Ziel in diesem Schritt liegt in der Generierung neuer Kunden. Der monetäre Profit ergibt sich dann im weiteren Verlauf des Customer Journeys.

Beispiele für ein erstes Commitment

In diesem Schritt gibt es, wie vorhin schon erwähnt, zwei Arten von Investition oder Commitment. Die erste Art ist Geld und die zweite Art ist Zeit.

  • Die Teilnahme an einem zuvor angemeldeten Webinar über Immobilieninvestments
  • Der Kauf eines eBooks für 7€, um eine bestimmte Strategie im Bereich Online Marketing zu erlernen
  • Der Kauf eines Videokurses für 20€, um mehr Selbstbewusstsein und allgemein zufriedener zu werden

Wichtig dabei ist, dass die Preisspanne bei diesem Einstiegsangebot nicht zu hoch gewählt wird. Sie sollte zwischen 7€ und 20€ liegt. Je nach Wert des Angebots kann der Preis dann gewählt werden. Da ein Videokurs vom Wert höher anzusetzen ist als ein eBook, kann dieser für 20€ angeboten werden. Das eBook hingegen nur für 7€ oder 9€.

Wie schon erwähnt liegt das Ziel in diesem Schritt nicht im monetären Profit. Das Ziel liegt darin, den Subscriber zum Kunden umzuwandeln, die Beziehung zu vertiefen und das Vertrauen zu verstärken. Sei es mit dem Einsatz von Geld oder Zeit seitens des Subscribers.

Der Grundsatz hierfür ist ganz einfach. Ein Kunde, der schon einmal ein Commitment in Form von Geld oder Zeit getätigt hat, kauft bei vollster Zufriedenheit weitere Produkte oder Dienstleistungen.

Deswegen ist die Kundenakquise enorm zeit- und kostenintensiv. Ist das jedoch durchgeführt und der Kunde extrem zufrieden mit dem Einstiegsangebot, liegt die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er weitere Leistungen von deinem Unternehmen beziehen wird.

Hier ein Beispiel beim Abschließen eines Hostingvertrages bei Strato:

Schritt 5: Begeisterung

Herzlichen Glückwunsch! Dein Unternehmen hat einen neuen Kunden generiert, welcher gerade eine Investition getätigt hat. Zwar eine kleine, nichtsdestotrotz hat dein Unternehmen einen neuen Kunden akquiriert. Und das ist zu diesem Zeitpunkt des Customer Journeys sehr wichtig.

Nun ist es wichtig, dass der Inhalt des Produktes oder der Leistung extrem hochwertig und wertvoll ist, sodass dein Kunde voller Begeisterung ist.

Der Grund ist ganz einfach. Erhält der Kunde keinen Mehrwert oder Nutzen durch seine getätigte Investition, so wird er den Customer Journey nicht fortsetzen oder sogar verlassen. Der Kauf von weiteren Produkten oder Dienstleistungen von deinem Unternehmen ist damit ausgeschlossen.

Wie stellst Du also sicher, dass dein Kunde von deiner Leistung mehr als begeistert ist?

Zunächst ist es wichtig, dass, egal was der Kunde gekauft oder wofür er seine wertvolle Zeit aufgebracht hat, mehr als wertvoll und hochwertig ist. Die Leistung muss unfassbar gut sein. Exzellentes Marketing bringt dein Unternehmen nicht weiter, wenn die Produkte oder Leistungen nicht zufriedenstellend sind.

Zudem muss der Kunde durch den Kauf einen Nutzen erlangen. Er muss durch diese Investition etwas Bestimmtes erreichen. Zum Schritt der Begeisterung muss der Kunde übrigens immer und immer wieder zurückkehren. Nicht nur nach der ersten getätigten Investition. Wenn dein Unternehmen langfristig erfolgreich sein soll, müssen die Kunden mit jedem Produkt oder jeder Dienstleistung enorm zufrieden sein.

Egal, um was es sich also gerade dreht. Ob es sich um ein Webinar, Einstiegsprodukt, Hauptprodukt oder um eine Dienstleistung handelt. Der Schritt zurück zur Begeisterung ist für langfristigen Erfolg mehr als entscheidend.

Beispiele zur Erzeugung von Begeisterung

  • Nach dem Kauf eines eBooks zur Anwendung einer Strategie im Bereich Online Marketing erhält der Kunde 3 weitere wertvolle Tipps für diese Anwendung
  • Ein Kunde eines Fitnesstrainers erhält nach dem Buchen der ersten Coachingstunde kostenloses Material für den Trainingsinhalt per E-Mail

Der Fokus liegt im Wert und Nutzen durch die getätigte Investition des Kunden.

Schritt 6: Profit

An diesem Punkt des Customer Value Journeys hast Du viel Zeit und womöglich viel Geld investiert, um neue Interessenten und Käufer zu akquirieren. Du hast dich extrem bemüht, dem Kunden wertvolle Informationen oder Testprodukte zukommen zu lassen, welche ihm enorm weitergeholfen haben.

Bis zu diesem Schritt ist es möglich, dass keinerlei monetärer Profit erreicht wurde. Falls Du dich in einem sehr wettbewerbsfähigen Markt befindest, besteht sogar die Möglichkeit, dass bisher viel Geld investiert werden musste. Ich rede bewusst nicht von Geld ausgeben, sondern von investieren.

Denn das ist völlig normal…

Der Unterschied zwischen einer Ausgabe und einer Investition ist folgender: Eine Investition stellt immer einen Aufwand dar, um zukünftig einen Nutzen daraus ziehen zu können. Bei einer Ausgabe hingegen ist kein künftiger Nutzen möglich.

So ist es auch beim Customer Value Journey. Durch den weiteren Verlauf des Customer Value Journeys gilt es einen Nutzen für dein Unternehmen zu erreichen. Und das ist der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen.

Es sollte immer klar sein, dass es mehr Aufwand und Geld kostet, einen neuen Kunden zu gewinnen, als ein Produkt an einen bestehenden Kunden zu verkaufen. Das verstehen viele Unternehmer zu Beginn nicht und wollen im ersten Schritt ihr Hauptprodukt vermarkten.

Nochmal, die ersten Verkäufe (Einstiegsangebot) sollen nicht darauf ausgerichtet sein, monetären Profit zu erlangen. Es geht schlicht und ergreifend darum, neue Kunden zu erhalten und eine respekt- und vertrauensvolle Beziehung aufzubauen.

In diesem Schritt geht es nun also darum, das Hauptprodukt und weitere relevante Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Denn zu diesem Zeitpunkt ist der Kunde bereit, Produkte oder Dienstleistungen von deinem Unternehmen zu kaufen.

Die Produkte oder Dienstleistungen müssen das Problem des Kunden lösen. Ansonsten besteht nicht die Möglichkeit einer Begeisterungsfähigkeit. Wie im vorherigen Schritt erwähnt, muss der Kunde nach jeder Investition, sei es mit Zeit oder Geld, mehr als begeistert sein.

Beispiele zur Problemlösung der Kunden

  • Ein Mann kauft sich einen neuen TV für 670€. Hier besteht die Möglichkeit einer Zusatzversicherung für weitere 80€. Außerdem gibt es ein Angebot einer Soundbar für nur 120€ statt 250€
  • Eine Frau kauft sich ein veganes Proteinpulver für 29,95€. Im Shop erhält sie den Hinweis für ein Buch mit einem Preis von 9,95€, um leckere Proteinshakes mit einem Mixer herzustellen
  • Bei der Buchung eines Mietwagens besteht die Möglichkeit weitere Details wie etwa ein Navigationssystem, Zusatzfahrer oder einen Diesel gegen Aufpreis zu erhalten

All dies verdeutlicht, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung mit weiteren Zusatzangeboten unterbreitet wird. Hierbei spricht man von einem Upsell. Amazon war einer der Vorreiter auf diesem Gebiet.

Du kennst das bestimmt auch. Bei jedem Aufruf einer Produktseite gibt es die Kategorie „Wird oft zusammen gekauft“. Dies ist nichts anderes, um ein Hauptprodukt mit weiteren Produkten zu verkaufen, sodass der Durchschnittswert des Warenkorbs steigt. Dies steigert den monetären Profit eines Unternehmens ungemein.

Upsell Amazon

Schritt 7: Support

Wow, Du hast nun also einen glücklichen Kunden, der eine Vielzahl an Käufen bei deinem Unternehmen getätigt hat. Mit diesen Kunden gilt es in diesem Schritt Befürworter für dein Unternehmen zu finden. Und das ist nur mit extrem glücklichen und zufriedenen Kunden möglich.

Ein Befürworter ist jemand, der sehr positiv von deinem Unternehmen spricht.

In diesem Schritt handelt es sich noch um einen passiven Support. Der Kunde versucht also nicht aktiv deine Marke zu promoten. Allerdings äußert er sich bei einer Nachfrage über dein Unternehmen sehr positiv.

Die letzten beiden Schritte (Support und Promote) werden oftmals als nicht aktiv kontrollierbar bezeichnet. Das ist jedoch falsch. Es besteht immer die Möglichkeit von passivem und aktivem Support der Kunden.

Durch eine E-Mail Kampagne mit dem Ziel des Feedbacks ist es beispielsweise möglich, passiven Support zu erhalten. Durch das Teilen des Feedbacks mit anderen Personen oder auf deiner Webseite erhältst Du passiven Support.

Befürworter deiner Marke zu finden ist enorm wichtig. Denn es hilft Dir nicht nur, Aufmerksamkeit, sondern auch Vertrauen und Glaubwürdigkeit für eine breite Masse zu erhalten. Das wird die Nachfrage nach den Produkten oder Dienstleistungen deines Unternehmens extrem schnell wachsen lassen.

Schritt 8: Promote

Dieser Schritt unterscheidet sich vom Support dadurch, dass deine Produkte oder Dienstleistungen aktiv verbreitet werden.

Der Kunde hatte also eine fantastische Erfahrung mit deinem Unternehmen. In einigen Fällen teilt er dies mit Freunden oder Familienmitgliedern. In vielen weiteren Fällen ist der Kunde ebenso begeistert, erhält aber einen Anreiz zur aktiven Verbreitung deiner Marke.

Das Ziel hierbei ist, viele Kunden und Fans zu erhalten, die deine Produkte oder Dienstleistungen lieben. Potentielle Kunden erhalten von einer vertrauenswürdigen Person den Tipp für deine Produkte oder Dienstleistung. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch wirklich Kunden werden, sehr hoch. Höher als über normales Marketing des Unternehmens.

Es gibt also eine bezahlte und unbezahlte Promotion. Beide Arten sind enorm wichtig, um dein Unternehmen wachsen zu lassen.

Beispiele für eine Promotion

  • Eine Frau geht zu einem Seminar, da sie von ihren näheren Verwandten dazu den Tipp erhalten hat
  • Viele Youtuber promoten Produkte oder Dienstleistungen von verschiedenen Unternehmen. Sie erhalten dafür eine Provision durch jeden neuen Kunden, der darüber gewonnen wird.

Mit einer Promotion, ob bezahlt oder unbezahlt, erhältst Du mehr Kunden bei gleichzeitig geringeren Marketingkosten. Denn wie vorhin gelernt, ist der größte Kostentreiber die Neukundenakquise. Bei einer bezahlten Promotion entsteht also eine Win-Win Situation. Der Promoter erhält eine Provision und dein Unternehmen erhält kostengünstig neue Kunden.

Auch hier war Amazon Vorreiter. Durch verschiedene Affiliate Links ist es möglich, Produkte bei Amazon zu promoten. Jeder dadurch entstandene Verkauf wird mit einer Provision vergütet. Aber auch viele andere Unternehmen verwenden bereits dieses Provisionsmodell. Unten ist eine Freundschaftswerbeaktion zu sehen, die im Prinzip nichts anderes darstellt.

Promotion

Wie Du deine Interessenten gezielt durch den Customer Value Journey führst

Da wir jetzt die einzelnen Phasen der Online Marketing Strategie wissen, ist es nun wichtig, folgendes zu verstehen:

Wie kannst Du deine Interessenten effektiv und vor allem gezielt durch den Customer Value Journey führen?

Die einfache Antwort dafür sind Marketingkampagnen, die deine Interessenten bewusst von einem zum nächsten Schritt leiten…

Was ist eine Marketingkampagne?

Zunächst einmal zur Marketingkampagne…

Eine solche Kampagne besteht aus zwei wichtigen Komponenten:

  • Einer Call-To-Action
  • Einer Traffic Quelle

Eine Call-To-Action stellt immer das Ziel einer Kampagne dar. Also was der Interessent gezielt tun soll. Wenn die Marketingkampagne darauf ausgelegt ist, neue Leads oder Subscriber zu erhalten, dann liegt die Call-To-Action auf dem Tausch Nutzen gegen Kontaktinformationen. Der Interessent erhält also im Gegenzug beispielsweise eine Checkliste, ein Video oder einen kleinen Ratgeber. Liegt das Ziel der Kampagne auf Profit, dann werden dem Interessenten verschiedene Produkte oder Dienstleistungen angeboten. Die Call-To-Action liegt auf dem Verkauf der Produkte oder Dienstleistungen.

Eine Traffic Quelle bezeichnet immer den Ursprung der Call-To-Action und wodurch die Interessenten aufmerksam gemacht werden. Die Traffic Quelle könnte beispielsweise eine Facebook Werbeanzeige sein. Eine E-Mail an verschiedene Subscriber. Werbeanzeigen in weiteren sozialen Medien wie Instagram oder auch durch Suchergebnisse bei Google. Beim traditionellen Marketing wäre TV oder Radio Werbung oder auch gedruckte Werbebroschüren möglich.

Da wir nun das Wissen besitzen, was genau eine Marketingkampagne ist, lass uns noch kurz über das Ziel einer solchen Kampagne sprechen.

Das Ziel dieser Marketingkampagnen ist es, Interessenten von einem Schritt zum nächsten zu bewegen. Du kannst es auch folgendermaßen sehen. Jedes Mal, wenn beim Spiel Monopoly gewürfelt wird, wird ein weiterer Zug vollzogen. Genau dies ist das Ziel einer solchen Kampagne.

Beispiele

  • Eine Marketingkampagne ist darauf ausgelegt, neue Subscriber zu erhalten (Interessent soll von Schritt 2 Interaktion nach Schritt 3 Subscriber bewegt werden)
  • Eine weitere Kampagne soll das Ziel erfüllen, dass neue Kunden begeistert sind von deinen Produkten (Käufer soll von Schritt 4 Umwandlung nach Schritt 5 Begeisterung bewegt werden)


Der größte Fehler, den die meisten beim Marketing begehen, ist folgender…

Sobald der Customer Value Journey verstanden wurde, versuchen viele eine einzige Marketingkampagne von Anfang bis Ende durchzuführen.

Das ist aber unmöglich…

Es ist nicht möglich, eine einzige Kampagne dafür zu nutzen, um Interessenten auf dein Unternehmen aufmerksam zu machen. Damit zu interagieren, einen ersten Kauf zu tätigen und begeisterter Fan zu werden.

Anstatt dessen ist es notwendig, mehrere gezielt aufgebaute Marketingkampagnen dafür zu nutzen, um im Customer Journey von einem Schritt zum nächsten zu kommen.

Zusammenfassung

Der Customer Value Journey ist das Fundament für ein profitables Online Business und für eine effektive Online Marketing Strategie. Das Ziel besteht darin, mit mehreren Kampagnen den Interessenten von einem Schritt zum nächsten zu bewegen.

Lege deine Intention darauf, die Probleme der Menschen zu lösen, indem Du extrem hochwertige und wertvolle Produkte und Dienstleistungen anbietest. Beachtest Du dies und nutzt die vorliegende Online Marketing Strategie, so ist Dir der Erfolg schon so gut wie sicher. Arbeite hart und mit viel Disziplin an deinem Business.

Wie Du diese Grunddisziplinen perfekt anwendest, um deine Interessenten zu wahren Fans zu verwandeln und pure Begeisterung auslöst, erfährst Du bei ClickRocket.

Ich zeige Dir das beste Online Marketing Wissen, mit dem Du ein profitables Online Business aufbaust oder dein bestehendes maximal automatisieren kannst.

Grunddisziplin Traffic

Ich zeige Dir die besten Strategien im Bereich Content Marketing, Social Media Marketing und Suchmaschinenmarketing, um gezielt Traffic auf deine Onlinepräsenz zu lenken.

Traffic Disziplin ClickRocket
Funnel Disziplin ClickRocket

Grunddisziplin Funnel

Mit einem automatisierten Vertriebsprozess, dem Funnel, läuft dein Business 24/7. Du ersparst Dir extrem viel Aufwand und vor allem Zeit, indem viele Dinge automatisiert werden.

Grunddisziplin Conversion

Ich zeige Dir die besten Methoden, wie Du deine Conversion Rate in die Höhe schießen lässt. Damit kannst Du effektiv sehr viele Interessenten in zahlende Kunden umwandeln.

Conversion Disziplin ClickRocket
Copwriting Disziplin ClickRocket

Grunddisziplin Copywriting

Copywriting ist eine der Disziplinen, die extrem wichtig sind. Deine Texte, egal, ob auf deiner Webseite oder in deinen Werbeanzeigen müssen ein gewisses Muster verfolgen. Dadurch schaffst Du Angebote, die deine Interessenten nicht ablehnen können.

Grunddisziplin E-Mail Marketing

Mit Hilfe von E-Mail Marketing ist es möglich, Kunden und Interessenten zukünftig weiterhin zu kontaktieren. Dies ist ein extrem wertvolles Tool. Auf was Du dabei achten musst, erfährst Du natürlich bei ClickRocket.

E-Mail Marketing Disziplin ClickRocket

Herzlichen Glückwunsch!

Du kennst nun die ultimative Online Marketing Strategie. Das bedeutet, dass Du Teil einer exklusiven Gruppe an Onlinemarketern bist, die genau wissen, wie sie Interessenten aufmerksam machen und diese in begeisterte Kunden umwandeln können. Dies ist im heutigen, digitalen Zeitalter enorm wichtig.

Wenn Du diese Strategie anwendest, besitzt Du einen extremen Vorteil gegenüber deinen Wettbewerbern.

Was kommt als nächstes?

Das Fundament für dein Online Business ist nun also gelegt. Damit kannst Du Dir bereits ein profitables Online Business aufbauen.

Aber das wunderbare im Online Marketing ist, dass es keinerlei Grenzen gibt, die nicht zu erreichen sind. Dein nächster Schritt ist es also, deine Fähigkeiten in den einzelnen Grunddisziplinen aufzubauen. Damit kannst Du deine Wettbewerber übertreffen und die Bedürfnisse deiner Interessenten effektiv befriedigen.

Mit der Erstellung und Optimierung des Customer Value Journeys und dem Aufbau der Fähigkeiten in den Grunddisziplinen erreichst Du wahres und extremes Wachstum für dein Unternehmen!